Agroscope lanciert Netzwerk «Genomik und Bioinformatik»

Die Untersuchung des Erbgutes von landwirtschaftlich wichtigen Mikroorganismen liefert neue Erkenntnisse zum Nutzen der Praxis und ist daher aus der modernen agronomischen Forschung nicht mehr wegzudenken. Die dazu notwendigen Analysen sind hoch komplex und es werden immer rascher neue Methoden entwickelt. Ausserdem erzeugen genomische Analysen sehr grosse Datenmengen. Das Ziel des Agroscope-Netzwerkes Genomik und Bioinformatik (ANET-GB) ist es, den Forschenden optimale Bedingungen zu bieten, um diese Herausforderungen zu meistern.

Die Vielfalt an Mikroorganismen ist enorm - nahe verwandte unterscheiden sich in wenigen Eigenschaften, die aber unter Umständen zentral sind. Einerseits können die Unterschiede dafür verantwortlich sein, dass der eine Mikroorganismen-Stamm Pflanzen stärker befällt oder empfindlicher auf Antibiotika reagiert als ein anderer. Andererseits können solche Unterschiede auch darüber Auskunft geben, ob gewisse Mikroorganismen-Stämme sogar als Nützlinge gegen einen Schaderreger einsetzbar sind.

Weiterlesen

Die biologische Forschung befindet sich im Wandel

Bio-IT ist Schwerpunktthema auf der BIOTECHNICA 2015

Forscher generieren immer größere Mengen an Daten, was wiederum immer bessere statistische Modelle und effizientere Algorithmen notwendig macht. Dies wiederum leistet die Bioinformatik. Die Bioinformatik verbindet Wissen und Kenntnisse der Biowissenschaften mit Mathematik sowie Informatik und deckt dabei biologische, biochemische, medizinische sowie genetische Forschung ab.

Weiterlesen

Corporate Blog